Geld verdienen im Internet - WordPress Einführungskurs

WordPress Plugin Antispam Bee


Schütze deinen Blog vor Spam Kommentaren

Mit Hilfe des WordPress Plugins “Antispam Bee” verhindern wir, dass unser Blog mit Kommentar-Spam überschwemmt wird. Ich zeige dir hier Schritt für Schritt wie du dieses Plugin installierst und konfigurierst.

Um die Bilder zu vergrößern klicke einfach auf das jeweilige Bild

Antispam Bee installieren

Um das Plugin zu installieren, gehst du in das Dashboard deines Blogs, wählst links in der Sidebar den Reiter „Plugins“ Geld verdienen im Internet - Antispam Bee und klickst dann auf „installieren“.

Geld verdienen im Internet - Antispam BeeIn das Feld „suchen“ gibst du Antispam Bee ein und klickst dann auf „Plugins suchen“. Gleich das erste Ergebnis ist unser gewünschtes Plugin Antispam Bee von Sergej Müller; klicke dort wie mit dem Pfeil angezeigt auf „installieren“.

Wie vor jeder Plugin-Installation wird dir ein kleines PopUp gezeigt: „Bist du sicher, dass du dieses Plugin installieren möchtest?“, und da du sicher bist, klicke auf ok. Geld verdienen im Internet - Antispam Bee Automatisch wird jetzt das Plugin Antispam Bee auf deinem WordPress Blog installiert, und du musst es nur noch aktivieren, indem du auf „aktiviere dieses Plugin“ klickst. Geld verdienen im Internet - Antispam Bee Jetzt ist das Plugin endgültig einsatzbereit und muss nur noch in den Einstellungen konfiguriert werden. Um diese Einstellungen vorzunehmen, klicke auf „Einstellungen“; Geld verdienen im Internet - Antispam Bee alternativ findest du die Einstellungsmöglichkeiten noch einmal, wenn du in deinem Dashboard links in der Sidebar unter dem Reiter „Einstellungen“ schaust, dort wird dir das Plugin Antispam Bee ebenfalls angezeigt. Egal welchen Weg du wählst, du wirst auf diese Seite hier geführt:

Geld verdienen im Internet - Antispam Bee

 

Antispam Bee Einstellungen

ANTISPAM-REGELN

Dort lässt du die Häkchen wie bereits gesetzt:

  • Genehmigten Kommentatoren vertrauen
  • BBCode als Spam einstufen
  • IP-Adresse des Kommentators validieren
  • Reguläre Ausdrücke anwenden
  • Lokale Spamdatenbank einbeziehen
  • Zusätzlich setzt du ein Häkchen bei:
  • Öffentliche Spamdatenbank berücksichtigen
  • Kommentare nur in einer Sprache zulassen

Wenn dein Blog also in deutscher Sprache verfasst ist, dann wähle dort eben auch „Deutsch“.

Um deinen Spamschutz durch Antispam Bee jedoch noch zu erweitern, aktiviere den Punkt:

Bestimmte Länder blockieren bzw. erlauben Filterung der Anfragen je nach Herkunftsland durch Setzen eines Häkchens; es öffnet sich ein Fenster zur Eingabe und dort gibst du bei

BLACKLIST ISO CODES ein: PL CN UA RU KZ KP KR RO BA HU VE DZ

Ich habe mich für das Sperren dieser Länder entschieden, und wenn du mal hier auf diese Seite schaust, findest du die Länder-Codes und hast die Möglichkeit zusätzliche Auswahl zu treffen.

Bei

WHITELIST ISO CODES

habe ich die Länder Deutschland, Schweiz, Österreich und Spanien gestattet, indem ich dort D CH AT ES  eingetragen habe.

Antispam Bee – ERWEITERT

Geld verdienen im Internet - Antispam BeeIn dieser Rubrik kannst du alles so lassen wie es ist, ich persönlich habe allerdings den Punkt „bei Spam via E-Mail informieren“ abgewählt, um nicht unnötige Emails zu erhalten.

Das solltest du für dich selbst entscheiden wie du das magst.

 

 

 

Antispam Bee – SONSTIGES

Geld verdienen im Internet - Antispam BeeHier habe ich bei „Statistiken als Dashboard-Widget generieren“ das Häkchen entfernt, weil ich eine derartig „negative“ Statistik nicht benötige, dafür habe ich aber ein Häkchen bei „  Spam-Anzahl auf dem Dashboard anzeigen,  Menge an identifizierten Spam-Kommentaren “ gesetzt, um überhaupt eine Information zu erhalten.

Bestätige deine Änderungen durch Klicken auf den Button „Änderungen übernehmen“.

Erfahrungsgemäß trägt sich geringfügig immer noch Spam ein, den du dann von Hand löschen kannst, in dem du unter der Rubrik „Kommentare“ schaust, dort wird die Anzahl des Spams angezeigt und du hast die Möglichkeit diesen zu löschen durch Klicken auf „Spam leeren“ Geld verdienen im Internet - Antispam Bee

Ich wünsche dir einen Spam-freien Blog.

Hast du gefunden, wonach du gesucht hast, dann freut es mich.

Wenn du diesen Artikel mit anderen in Facebook, Twitter, Google +, LinkedIn teilst, honorierst du meine Arbeit und motivierst mich;-)

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefallen hat 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.