WordPress Ladezeiten verbessern

WordPress Ladezeiten verbessern|2


Es geht um das Thema WordPress Ladezeiten verbessern. Hier in diesem Artikel habe ich über den Start meines Experiments geschrieben.

Wer sucht, der findet, Google ist da sehr hilfreich. Ich bin auf ein weiteres Caching Plugin gestoßen Speed Booster Pack: Der Entwickler schreibt:

In Verbindung mit dem Caching Plugin W3 Total Cache absolute Spitze. Na dann will ich das mal testen.

Schaue dir an, was jetzt passiert.

WordPress Ladezeit verbessern (2. Versuch)

Ich habe alle Plugins, die mich zu meinem Ergebnis geführt haben deaktiviert, also:

  • Rocket Lazy Load
  • Compress JPEG & PNG images
  • Soil
  • WP deferred javaScript
  • WP Fastest Cache

und mir anstelle dessen das WordPress Plugin Speed Booster Pack  installiert, denn das Video hat mich neugierig gemacht.

Nach dem Installieren und Aktivieren des Plugins bin ich zu den Einstellungen – Settings- gegangen und habe nur im oberen Bereich – so wie es im Video gezeigt wird – alle Punkte aktiviert ebenso im Bereich Still need more Speed und dann gespeichert.

Das Ergebnis:

WordPress Ladezeiten verbessern

Das Plugin misst selbst die Ladezeit der Webseite und gibt sie nun mit 0,87 Sekunden an.

Um dir zu verdeutlichen, was dieses Plugin u. a. in meinem WordPress Theme optisch verändert hat, hier ein Screen im ursprünglichen Zustand

WordPress Ladezeiten verbessern

 

Und jetzt nach der Installation des Plugins sieht meine Webseite so aus

WordPress Ladezeiten verbessern

 

Die Schriftart ist jetzt Helvetica und kleiner als zuvor, und bei dem Widget in der Sidebar fehlen die Icons. Kann ich damit leben? Vermutlich ;-). (Das Widget werde ich ihm Theme deaktivieren)

Ein (voreiliger) Test bei PageSpeed Insights lässt mich erschauern *lach*. Okay empfohlen wird in dem Video das Caching Plugin W3 Total Cache. Also installiere und aktiviere ich auch dieses. Die Einstellungen nehme ich wie im Video empfohlen vor.

Schauen wir uns jetzt das Ergebnis an:

PageSpeed Insights Mobil 61/100 Nutzererfahrung 92/100 (Vergessen Screen zu machen) Desktop 80/100

GTmetrix WordPress Ladezeiten verbessern

 

 

WordPress Ladezeiten verbessern

 

 

Pingdom

WordPress Ladezeiten verbessern

Fazit dieses Experiments. Ohne Plugins komme ich zu folgendem Ergebnis:

PageSpeed Insights:

Mobil 47/100 – Nutzererfahrung 99/100 |Desktop 54/100

GTmetrix

PageSpeed Score 75 % |Yslow Score 67 % |Ladezeit /kanadischer Server) 7,4 Sek. Seitengröße 1,24 MB | Anfragen 62

Pingdom

Performance Klasse 78/100 | Anfragen 67 | Ladezeit 2.10 Sek. Se4itengröße 1.3 MB

Nach der Installation der WordPress Plugins

  • Rocket Lazy Load
  • Compress JPEG & PNG images
  • Soil
  • WP deferred javaScript
  • WP Fastest Cache

PageSpeed Insights

Mobil 57/100 (zuvor 47/100) Nutzererfahrung 99/100 |Desktop 75/100 (zuvor 54/100)

also eine deutliche Verbesserung

GTmetrix

PageSpeed Score 96/100 (zuvor 75/100) YSlow 79 % (zuvor 67 %)Ladezeit (kan. Server) 3.0 Sek. /zuvor 7.4 Sek.) Seitengröße 545 KB und Anfragen 36 (zuvor 1,24 MB und 61 Anfragen),

also auch hier eine deutliche Verbesserung

Pingdom

Perf. Klasse 77/100 (zuvor 78/100) Ladezeit 962 ms (zuvor 2.10 Sek) Anfragen 70 (zuvor 67)

Hier sieht man deutlich, dass sich die Ladezeit der Webseite deutlich verringert hat, für die erhöhte Anzahl der Anfragen und die Reduzierung der Performance um einen Punkt habe ich keine Erklärung.

Nachdem ich nun

  • Rocket Lazy Load
  • Compress JPEG & PNG images
  • Soil
  • WP deferred javaScript
  • WP Fastest Cache

deaktiviert und anstelle dessen nur 2 WordPress Plugins

  • Speed Booster und
  • W3 Total Cache

installiert habe, zeigt sich dieses Ergebnis:

PageSpeed Insights

mobil 61/100 Nutzererfahrung 92/100 | Desktop 80/100, also eine Erhöhung, aber eine deutlich schlechtere Nutzererfahrung (zuvor 99/100)

GTmetrix

PageSpeed Score 95/100 (zuvor 96/100) YSlow 75% (zuvor79 %) Ladezeit (kan. Server) 2.4 Sek. /zuvor 3.0Sek.) Seitengröße 613 KB und Anfragen 42 (zuvor 545 KB und 36Anfragen).

Hier zeigen sich Verschlechterungen bis auf die Ladezeit, allerdings von einem kanadischen Server gemessen, und bei  Tests hat sich gezeigt, dass dies doch stark variiert.

Pingdom

Perf. Klasse 83/100 (zuvor 77/100) Ladezeit 1,20 Sek.  (zuvor 962 ms) Anfragen 56 (zuvor 70)

Viele Plugins erhöhen die Ladezeit der Webseite?

Wie wir hier sehen, stimmt das nicht immer!

Mit 5 Plugins gegenüber 2 Plugins erziele ich aus meiner Sicht ein deutlich besseres Ergebnis.

Wichtig sind mir die Nutzererfahrungen mit 99/100 und die Ladezeit meiner Webseite.  Außerdem muss ich ganz ehrlich sagen, dass ich von W3 Total Cache mehr erwartet hätte.

WordPress Ladezeiten verbessern: An welcher Schraube kann ich noch drehen und wofür habe ich mich letztendlich entschieden? Lies hier!

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefallen hat 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.