Klickbares Inhaltsverzeichnis für Blogartikel

Klickbares Inhaltsverzeichnis für Blogartikel


Bereits in meinem Artikel hier habe ich dir einige wichtige Dinge aufgezeigt, die erforderlich sind, um einen gut lesbaren Content für deine Leser anzubieten. Noch einfacher und sicherlich damit angenehmer für deine Leser wird es sein, deinen Artikel zu lesen, wenn du ein klickbares Inhaltsverzeichnis – so wie es auch bei Wikipedia zum Beispiel zu sehen ist – hinzufügst.

Warum überhaupt ein klickbares Inhaltsverzeichnis?

Wenn du einen langen Artikel schreibst, dient dieses deinem Leser der Orientierung. Ein Klickbares hat nun den Vorteil, dass dein Leser nicht zwingend alles lesen muss, sondern er gezielt die Bereiche anklicken kann, nach denen er gesucht hat.

Es wäre natürlich sehr aufwendig, wenn du dafür noch einmal alle deine Artikel bearbeiten müsstest, viel einfacher geht es dieses Inhaltsverzeichnis im Nachhinein und künftig mittels eines WordPress Plugins zu erstellen.

Plugin installieren

Ich nutze dafür das WordPress Plugin Table of Contents Plus. Mehr als 60.000 aktive Installationen dieses WordPress Plugins sprechen für sich.

Klickbares Inhaltsverzeichnis für BlogartikelPlugin installieren: Installiere dir dieses Plugin. Gehe dazu im Dashboard deines WordPress Blogs links auf Plugins und dann auf installieren.  Gebe rechts in die Suche Table of Contents Plus  ein . Klickbares Inhaltsverzeichnis für Blogartikel

Klicke jetzt auf installieren und  aktiviere dieses Plugin.Klickbares Inhaltsverzeichnis für Blogartikel

Klicke dann links in deinem WordPress Dashboard auf Einstellungen, und du wirst dort einen neuen Menüpunkt TOC+ finden. Alternativ findest du die Einstellungsmöglichkeit auch unter Plugins -> installierte Plugins -> Table of Contents Plus Einstellungen.

Klickbares Inhaltsverzeichnis für Blogartikel

Plugin konfigurieren

Wenn du jetzt auf TOC+ klickst öffnet sich das Einstellungsfenster. Dort kannst du durch Anklicken entscheiden, wie du das WordPress Plugin verwenden möchtest.

Klickbares Inhaltsverzeichnis für Blogartikel

Bei Position wird festgelegt wo das Inhaltsverzeichnis erscheinen soll. Ich habe das Voreingestellte gewählt: Vor der ersten Überschrift. Zeige falls … oder mehr Überschriften vorhanden sind. Dort habe ich es ebenfalls bei der voreingestellten 4 belassen. Für die folgenden Inhaltstypen automatisch einfügen: Dort habe ich „post“ also Artikel gewählt, da ich auf meinen Seiten kein Inhaltsverzeichnis benötige.

Listeneinträge numerieren habe ich deaktiviert, weil es mir optisch besser gefiel, weitere Punkte haben ich nicht verändert, also auch für die Darstellung transparent gewählt. Hier solltest allerdings du selbst entscheiden, welche Optik dir zusagt.

Klickst du benutzerdefiniert an, öffnet sich die Anpassung. Dort könntest du zum Beispiel für den Hintergrund die Farbe deines Headers wählen und einen entsprechenden Rahmen. Probiere einfach durch entsprechendes Anklicken und Verändern aus, was dir gefällt.

Wenn alles konfiguriert ist nicht vergessen den Button „Einstellungen übernehmen“ zu klicken. Und das war es auch schon. Automatisch wird jetzt allen deinen bisher erschienenen und künftigen Artikeln ein klickbares Inhaltsverzeichnis hinzugefügt.

Optik testen

Ich würde dir empfehlen, dass du dir das Ergebnis dann auch im Handy anschaust und gegebenenfalls vielleicht die Breite anpassen, damit deine Seite auch gut im Handy für den Leser dargestellt wird.

 

 

 

 

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefallen hat 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu “Klickbares Inhaltsverzeichnis für Blogartikel

  • Gerhard

    Hallo Marion,
    das ist wirklich ein klasse Plugin. Ich benutze es auch schon lange. Außerdem ist es gut für Google, denn ein Inhaltsverzeichnis am Anfang des Artikels wird gern gesehen. „wink“-Emoticon
    Ich habe lediglich die Darstellung, passend zu dem Blog geändert. Die Nummerierung habe ich gelassen. Da gibt es einen kleinen Trick, falls sich jemand dafür interessiert. Man kann mit der Überschriftgröße die Nummerierung beeinflussen. Nimmt man die Überschriftgröße 3, dann erscheint sie als 01. Nimmt man für Unterüberschriften die Größe 4 erscheint sie als 01.1

    LG Gerhard