Geld verdienen im Internet

Geld verdienen im Internet einfach so?


Mit welcher Erwartungshaltung gehst du beim Geld verdienen im Internet an die Sache?

Ich schätze mal mit einer sehr großen Erwartungshaltung? Das ist verständlich. Wird dir doch an allen Ecken und Enden das große Geldverdienen im Internet

 

  •  „im Schlaf“
  •  „in kürzester Zeit“
  •  „fast über Nacht“

suggeriert.

Aber sei mal ehrlich! Ist das realistisch? Würde dir jemand tatsächlich das Geheim-Rezept schlechthin fürs Geld verdienen im Internet für einige Euro oder selbst für ein paar hundert Euros verkaufen?

Warum sollte er das tun, wenn er selbst doch ach so reich ist?

Ich weiß nicht wie dir das geht. Ich habe von Anfang an kein Wort davon geglaubt.

Mir war zwar klar, dass man selbstverständlich im Internet mit ordentlicher kontinuierlicher Arbeit, mit sehr viel Disziplin und aus meiner Sicht mit Ehrlichkeit Geld verdienen kann. Aber eben vorausgesetzt, dass zuvor

  • Lernbereitschaft besteht
  • Geld in die Hand genommen wird (Investition ins eigene Business)
  • das Gelernte kontinuierlich umgesetzt wird
  • und viel Geduld mitgebracht wird.

Ich habe auch Geld investiert, hier habe ich etwas darüber geschrieben.

Wenn dir versprochen wird, dass du kostenlos oder mit nur wenigen Euros hyper erfolgreich wirst, lege immer eine gesunde Skepsis an den Tag!

Wer ein gutes Wissen hat, gibt dieses in der Regel, wenn er damit seine Brötchen verdient, nicht kostenlos weiter und hat auch keine Veranlassung sein Wissen zu verschleudern. Sicherlich wirst du immer einige Informationen kostenlos im Internet finden, vorausgesetzt du weißt wonach du suchen musst. Bist du nämlich ein wirklicher Newbie, so wie ich es einmal war, dann wirst du hier an Grenzen stoßen.

Deshalb sage ich es dir hier einmal ganz unverblümt:

Schminke dir es ab, das große Geld im Internet zu verdienen ohne vorher auch investiert zu haben. (Ich rede hier nicht von einem kleinen Taschengeld) Wer dich das glauben machen will, flunkert dich ganz sicher an.

Zumal, wenn du ein Einzelkämpfer bist – so wie ich eben auch -, also keine helfende unbezahlte Mannschaft hinter dir hast, dann wirst du eben Geduld mitbringen müssen. Denn die Arbeit, die vor deinen Erfolg kommt, nimmt Zeit in Anspruch. Selbst wenn du dich hauptberuflich in das „Abenteuer“ Geld verdienen im Internet stürzt, wird es nicht schnell gehen.

verdiene dein Geld im InternetDu kannst unmöglich Tag für Tag 12 Stunden und mehr am PC sitzen und Gelerntes umsetzen. Die Informationsflut wird dich übermannen, und es ist dann ganz besonders wichtig, dass du mal raus kommst aus deinem Büro, an die frische Luft gehst, noch besser Sport treibst, um den Kopf wieder klarzubekommen.

Und noch ein Tipp:

Hast du Familie, dann verdirb es dir nicht mit ihr. Vernachlässige sie nicht, nur weil du den groß mündigen Worten glaubst. Es ist wichtig, dass die Familie hinter dir steht und dir gelegentlich auch den Rücken freihält.

Welche Ziele hast du?

Keine? Ganz schlecht 😉 . Nein mal im ernst. Es ist wichtig, dass du dir Ziele setzt.

Du hast ein Ziel?

Sehr gut! Dann bist du schon mal auf dem richtigen Weg.

Mein Tipp: Setze dir ein

  • kurzfristiges Ziel
  • ein mittelfristiges Ziel und ein
  • langfristiges Ziel.

Warum also 3 Ziele?

Langfristiges Ziel:

Fangen wir mal mit dem langfristigen Ziel an.

Das sollte ein großes Ziel sein, ein Ziel, das dich unheimlich motiviert. Dir sollte das Wasser im Munde zusammenlaufen, nur wenn du daran denkst. Ein Ziel, für das du brennst. Ein großes Ziel, das du unbedingt erreichen willst. Das langfristige Ziel wird dich immer wieder anspornen.

Setze deine Frist für dein langfristiges Ziel nicht zu kurz an. Ein Träumer und Visionär zu sein, ist immer hilfreich. Halte dir aber bei deiner Zielsetzung vor Augen, dass es einiges zu lernen gibt und etliches umgesetzt werden muss, das dauert eben seine Zeit; träumen hilft da nicht, arbeiten auf jeden Fall 😉

So ein großes Ziel ist wichtig, damit du niemals aufgibst, wenn es nicht so rund läuft.

Mittelfristiges Ziel: (7-12 Monate) (besser noch 7-24 Monate)

Auch hier empfehle ich dir: Bleibe ein wenig realistisch. Wenn dir alles flott von der Hand geht, du schnell lernst und alles flott umsetzen kannst, dann wirst du dein mittelfristiges Ziel in einer relativ kurzen Zeit erreichen. Wenn du aber – so wie ich – nicht mehr ganz so jung bist, dauert es möglicherweise etwas länger diese Informationsflut zu verarbeiten. Struktur in das ganze zu bringen und immer darauf zu achten sich nicht zu verzetteln. Wenn dies auf dich zutrifft, sei nicht ungeduldig. Nimm es einfach hin, dass es ein wenig mehr Zeit kostet bis zu dein mittelfristiges Ziel erreichst. Entscheidend ist, dass du es erreichst!

Kurzfristiges Ziel: (1 bis 6 Monate):

Das kurzfristige Ziel ist ganz besonders wichtig! Es sollte ein sehr realistisches Ziel sein, das richtungsweisend ist;  denn es ist entscheidend, dass du es auch auf jeden Fall erreichst. Wenn du nämlich bereits daran scheiterst, wird es gar nichts mit dem Geld verdienen im Internet.

Also setze dir ein kurzfristiges, sehr realistisches Ziel, dann klappt das auch.

Interessiert es dich wie mein kurzfristiges Ziel lautete? 😉

Ich werde es dir verraten.

Mein kurzfristiges Ziel war es täglich 10 € im Internet zu verdienen. Bei 30 Tagen im Monat sind das 300 €, wenn ich nur reine Arbeitstage, also 5 Tage pro Woche nehme, sind es knapp 250€.

Schmunzelst du jetzt? Lachst du jetzt sogar über mich?

Wirklich?

Wieso? Gehörst du bereits zu den „Großverdienern“? Dann frage ich mich, warum du hier auf meinem Blog liest *smile* – nicht böse gemeint.

verdiene dein Geld im InternetGehörst du nicht zu denen, na dann mal los. Verdiene erst einmal 300 € jeden Monat, regelmäßig, so einfach ist das nämlich gar nicht. Betreibe dein Geschäft so, dass du täglich 10 € verdienst. Jeden Monat 300 € zusätzlich? Das ist doch schon etwas. Kleine Wünsche lassen sich damit schon erfüllen. Falls es dein Wunsch sein sollte: Für 300 € monatlich, kannst du schon ein tolles Auto fahren.

Das heißt, arbeite kontinuierlich und bleibe permanent an der Sache, dann kommt das Geld schon rein, wenn du ein wenig geduldig bist.

Und wenn du dann dieses Ziel erreicht hast, aber bitte nicht nur einen Monat ;-), dann setze deine Arbeit fort und gehe dein mittelfristiges Ziel an.

Und nicht vergessen:

Wenn du deine Ziele erreicht hast, belohne dich! Du hast es verdient!

Lasse dich nicht beirren, bleibe dran, ich drücke dir die Daumen: Du schaffst das 🙂

Hast du gefunden, wonach du gesucht hast, dann freut es mich.

Wenn du diesen Artikel mit anderen in Facebook, Twitter, Google +, LinkedIn teilst, honorierst du meine Arbeit und motivierst mich 😉

 

 

 

 

 

 

 

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefallen hat 🙂

Schreibe einen Kommentar zu Torsten Fleischer | Personal Trainer Berlin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

13 Gedanken zu “Geld verdienen im Internet einfach so?

  • Matthias Schwehm

    Das Thema „Geld verdienen im Internet“ interessiert und fasziniert mich seit über 10 Jahren – und allmählich rechnet es sich auch. 🙂 Meine ersten Ziele, die ich mir aus Euphorie extrem hoch setzte, verfehlte ich fast zu 100 %. Daraufhin ließ ich es erst mal wieder bleiben. Im Nachhinein betrachtet: schade um das verschenkte Geld.

    Die Art, die du zum Ziele setzen vorschlägst, funktioniert bei mir nicht. Dennoch finde ich es extrem wichtig, wenn man sich Ziele setzt – auf seine Art. Im Zweifel liegt man mit deinen Vorschlägen jedoch sicher gut.

    Übrigens wurde ich auf dein Blog aufmerksam durch dein YouTube-Video zur Teleprompter-Software. Ich dacht mir, dass es so eine geben müsste, fand bisher jedoch keine – bis heute. 🙂 Danke für die Infos, und weiterhin gutes Geld verdienen im Internet,

    Matthias

  • Stephan

    Wenn man im Internet Geld verdienen möchte, sollte man wirklich nicht blauäugig an die Sache herangehen. Natürlich muss man hier genauso wie in der realen Welt etwas leisten, um dafür etwas zurückzubekommen. Die Aufteilung in die 3 Zielzeiträume finde ich sehr gut, denn es ist wichtig, sich solche Etappenziele zu setzen, um nicht nach einer Weile frustriert das Handtuch zu werfen. Über deine Bemerkung nach der Frage, ob der Leser dich jetzt auslacht, musste ich lachen – aber natürlich nur mit dir und nicht über dich. Dein Schreibstil gefällt mir übrigens sehr gut. Einfach von der Leber weg und verständlich – so, wie es sein soll. 😉

  • Andreas Widmer

    Hallo Fifty
    Sehr guter und interessanter Artikel. Und eines sollte man sich eben auch noch merken, und zwar NIE Aufgeben! Drann bleiben. Nicht den Mut verlieren.
    Gut erwähnst Du das mit der Familie.
    Ich bin da auch Deiner Meinung, jedoch kann man sich Grenzen setzen und sich mit der Familie beraten. Manchmal muss man auch ein wenig verzichten können.
    Toller Blog, bite weitermachen 🙂
    lg Andi

    • Fifty Autor des Beitrags

      hallo Andy,
      freut mich, dass dir der Artikel und mein Blog gefallen haben. Ich bleibe ganz sicher dran, denn ich liebe das, was ich tue :-). Auch dir viel Erfolg in deinem Business,
      herzlichst Fifty

  • Petra

    Schöner Artikel Marion 🙂
    Besonders wichtig finde ich das langfristige Ziel. Denn damit ist… wenn man es sich richtig setzt… nicht nur das WAS sondern auch das WIE geklärt. Und damit ist man kaum anfällig für die vielen Angebote die jeden Tag auf einen einprasseln. Denn dann reicht ein ganz kurzer Check: Passt das zu meinen WAS und passt das zu meinem WIE. Und in 95% der Fälle passt das eben nicht. Also Email und Verkaufsseite zumachen und weiter am langfristigen Ziel arbeiten 🙂 Kurz gesagt: Langfristige Ziele sparen Zeit und Geld!

    • Fifty Autor des Beitrags

      Was du sagst ist so wahr Petra; für manchen aber nicht so leicht umzusetzen, denn nicht nur Frauen sind ja so neugierig ;-).

  • Walter Bracun

    Danke für diesen äußerst informativen Beitrag (vor allem mit den Zielen habe auch ich so meine Problemchen). –
    Bin zwar keine Frau (trotzdem hier gelandet ;-)), jedoch dem ganzen Artikel kann ich vollinhaltlich beipflichten.
    Weiterhin alles Gute und viel Erfolg!
    Walter Bracun

    • Fifty Autor des Beitrags

      Vielen Dank für die netten Worte Walter. Auch als Mann bist du auf meinen Blog natürlich herzlich willkommen 😉
      Tja das mit den Zielen ist auch gar nicht so einfach. Ich habe mal gelernt: Kein Ziel = kein Plan, kein Plan = kein Erfolg. Da ist echt etwas dran.

      Auch für dich alles Gute und viel Erfolg,
      herzlichst Fifty